• Home
  • > Kunst & Kultur

Kunstwelt Rheinauhafen

<i>© Rakoczy</i>

© Rakoczy

Raum für Kunst: In den Galerien Holtmann und Reitz am Anna-Schneider-Steig kommen Kunstfreunde ebenso auf ihre Kosten wie im Kunsthaus Rhenania am Yachthafen, im Deutschen Sport & Olympia Musem und im Schokoladenmuseum. Und natürlich auch im Hafen selbst - auf seinen Freiflächen, die zusätzlich Raum für Veranstaltungen bieten.

Anna & Bernhard Blume

Anna u. Bernhard Blume, 1984 (70 x 50 cm)

Anna u. Bernhard Blume, 1984 (70 x 50 cm)

Bis 19.10., Galerie Holtmann: Ich und Du 1979-2011: Fotos aus dem wirklichen Leben. Weitere Infos auf www.galerie-holtmann.de.

KunstGeschwister

Thitz - New York, Utopian Civilization - Acryl und Tüten auf Leinwand - 160 x 280 cm

Thitz - New York, Utopian Civilization - Acryl und Tüten auf Leinwand - 160 x 280 cm

Bis 29.10., Galerie Reitz, Anna-Schneider-Steig 3: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihn – in der Sammlung von Dr. August Oetker hängt er – international ist er in den namhaftesten Museen vertreten: Der „Tüten-Kosmos“ von THITZ umspannt Städte in Europa, Nord- sowie Südamerika, Asien, Nordafrika. Auch seine Schwester, FRANZISKA SCHEMEL, setzt sich in ihren Bildobjekten inhaltlich mit dem Leben in urbanen Räumen auseinander. Vom 01. bis 29. Oktober 2017 präsentiert die Galerie Reitz die „KunstGeschwister“ in einer eigenen Ausstellung. Während der Vernissage, Sonntag, 01.10.2017 ab 13.00 Uhr, sind beide Künstler in der Galerie. mehr

Giacomo di Benedetto: Anima Italiana

10.11., markilux, Im Zollhafen 18: Mit 13 Jahren griff Giacomo di Benedetto zur Gitarre und begann, erste Balladen zu schreiben. Schon bald begeisterte er die Passanten in den Straßen von Florenz mit seinem Gitarrenspiel. In den 1980er Jahren war er Leadsänger einiger Florentiner Bands, Anfang der 1990er veröffentlichte er eine Cover-CD mit Songs von Led Zeppelin und kam kurz darauf dank eines Stipendiums nach Deutschland. Dort studierte er Jazzgesang an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Di Benedetto wurde mit einer wunderbaren Stimme gesegnet und verfügt über ein breites Repertoire. Seit geraumer Zeit tourt er nun schon mit dem Pianisten Lutz Potthoff durch Deutschland. An diesem Abend hören Sie ein Potpourri Italienischer Songs von Dalla bis Paolo Conte und begeben sich auf eine Reise durch die Geschichte der Cantautori von den 1960ern bis heute. Tickets & Infos auf www.kunstsalon.de.

Boulevard der Sinne: Room Service 18 öffnet seine theatrale Wundertüte


16.-19.11., 19.00 und 21.00 Uhr, Kunsthaus Rhenania: Atomare Strahlung, Verlust der Handschrift, Versprecher im Alltag: Mit ihren Mini-Acts liegen die 30 Künstler thematisch am Puls der Zeit. Das bodyincrisis-Kollektiv steuert mal wieder direkt in die Sinne des Publikums. Bequemer Sessel, Licht aus, Vorhang auf? Fehlanzeige. Die Gäste sind hier Teil der Performance und können sich mithilfe einer „Laufkarte“ durch sechs Ebenen des Gebäudes am Rheinauhafen treiben lassen. Dabei treffen sie auf eine bunte Mischung kurioser Lebensdramen, bizarre Gestalten, sinnliche Klangerlebnisse, experimentelle Videokunst und Tanz. Eintritt: 18 €/13 € ermäßigt. Karten unter 0221/870 59 81. www.bodyincrisis.com



Missiles

03.11., 22.00 Uhr, Kunsthaus Rhenania: Die Adam Noidlt Missiles wurden von Frank Köllges 1999 als Profi-Ensemble in der Nachfolge der Adam Noidlt Intermission gegründet. Aufnahmekriterium war eine 10-min. Solo-Improvisation von meisterschaftlicher Qualität. Bei den monatlich stattfindenden Treffen und Konzerten wurden die wichtigen „Steuerzeichen“ für gemeinsame konzertierte Aktionen trainiert. Weitere Infos auf www.missiles.de.

Chamber Remix Cologne

05.11., 17.00 Uhr, Kunsthaus Rhenania: Flautando Köln & Albrecht Maurer // Loose, Live-Remix Azhar Syed. Das renommierte Blockflötenquartett Flautando steht seit 25 Jahren für brilliantes Zusammenspiel auf höchstem technischen Niveau, gepaart mit Temperament, Charme und Witz. So souverän, wie sich die vier Musikerinnen auf internationalem Parkett bewegen, so innovativ sind sie auch bei der Entdeckung neuer genreübergreifender Literatur. Weitere Infos & Tickets: chamber-remix.de

Fantasien formen Figuren - aus Schokolade

Bis 07.01., Schokoladenmuseum: Das Schokoladenmuseum hat die historische Formensammlung des schweizerischen Sammlers E. Gschwind als Schenkung erhalten. Sie macht die Entwicklungsgeschichte der Schokoladenformen von den Anfängen Ende des 19. Jahrhunderts bis heute nachvollzieht. Die aktuellen Herstellungsprozesse werden anhand von Exponaten des Schokoladenformenproduzenten agathon aus Bottrop dargestellt. Weitere Infos auf www.schokoladenmuseum.de.

SEO im art'otel

Lust auf eine virtuelle Kunstführung durch's art'otel? Bitte hier entlang.

Deutsches Sport & Olympia Museum

Entlang der B9: Am Kölner Rheinufer werden Siege und Niederlage aus 2000 Quadratmeter plastisch erfahrbar. Lesen Sie den Bericht über das Sportmuseum in der Allgemeinen Zeitung!

"Groma" - Expedition Tiefgarage

Die Klanginstallation „Groma“ der Künstler Michael Scholz, Judith Nordbrock und Martin Rumori entführt Sie – sobald Sie die Eingänge zur Tiefgarage am Harry-Blum-Platz und Elisabeth-Treskow-Platz betreten haben – heraus aus Köln und hinein in die hochfrequentierten Straßenzüge der Kölner Partnerstädte Lüttich und Rotterdam. mehr

Köln 17.10.2017